Shop Name
    

Boxspring - das böse Erwachen danach [07.Jan]

     
        

 07.Jan 2019

    

 Keine Kommentare vorhanden

        
     
       
 

Der immer noch aktuelle Trend "Boxspring" führt auf dem Markt zu immer seltsameren Erscheinungen...

Zum einen gibt es schon seit geraumer Zeit die ganzen Günstig-Angebote in Möbelhäusern und Matratzenmärkten. Zuletzt haben sich auch schon die Discounter an das Thema gewagt, und eigene Boxspringbetten (Doppelbett 180x200 cm mit 2 Matratzen für 499 €) angeboten. Grundsätzlich kann ich das nur hinnehmen, finde es aber nicht fair, solche Betten unter dem Begriff "Boxspring" anzubieten - denn es sind gar keine Federn drin! Als Unterbau dient entweder nur eine mit Stoff bespannte Spanplatte, in manchen besser gemachten Produkten findet sich wenigstens noch eine Lage Schaum auf der Platte. Aber so oder so: ohne "spring" kein "Boxspring" - das empfinde ich als arglistige Täuschung.

Diese Auswüchse betrefffen auch Matratzen - manchmal auch unabhängig von einem Bett - die immer dicker werden (weil man das so ja von den Boxspringbetten her kennt), aber dennoch unter 200 € kosten. Wie geht denn das? Na, indem man die Matratze einfach kräftig "aufbläst" - ein ganz lummeliger Schaum (also mit ganz geringem Raumgewicht von RG 30 oder sogar noch drunter) ist billig und lässt auch eine gut 30 cm dicke Matratze schön leicht bleiben. Die Matratze kann im ersten Moment auch ganz ordentlich stützen, denn der Schaum wird hier üblicherweise mit hoher Stauchhärte konfektioniert, aber sobald da "die Luft raus ist" und der Schaum zusammensackt, hat man eine perfekte Ausgangslage für Schmerzen im Lendenwirbelbereich und einen schönen Hexenschuss.

Ähnlich schlimm sind Schlafsysteme und Betten, die mit dem Prädikat "Boxspring" beworben oder angeboten werden, vom Aufbau her aber gar keine Ähnlichkeit mit dem Original haben. Oft sind das bepolsterte Komplettbetten, die einen fest eingelassenen Flügelrahmen oder Billlig-Lattenroste eingebaut haben und meist mit Schaummatratzen komibiniert werden. Die Systeme an sich sind qualitativ veilleicht sogar noch in Ordnung, passen aber in der Regel nur zu einer sehr kleinen Kundenschar, so dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, das ein Schläfer sich ein solches Bett zulegt, der gar nicht die Voraussetzungen dafür erfüllt (zu schwer, zu kräftig gebaut, zu empfindlich etc.).

Das grunsätzliche Problem ist die Konsequenz, die eine solche Anschaffung hat: das alte Bett kommt erst mal weg - sieht ja nicht mehr up-to-date aus, das braucht man ja auch nicht mehr. Aber das birgt die Gefahr, dass man bei Problemen mit der neuen Schlafunterlage nicht einfach mal eine neue Matratze kaufen kann - denn nicht jede Matratze passt auf so eine Unterlage, auf manche dieser Betten darf man unserer Ansicht nacht gar nichts legen - weder eine Matratze geschweige denn sich selbst! Und oft ist gerade die in diesen Polsterbetten eingelassene Unterlage das Problem: zu lummelig und schlapp, so dass der Schläfer mit dem Becken durchhängt. Oder zu hart und unnachgiebig, so dass Schulter und Becken aufliegen und hier die Probleme entstehen.

Wie auch immer - ob schlechte Qualität oder schlechte Konzeption... eine Konsequenz hat die Anschaffung eines solchen Produkts: es ist kein Bettgestell mehr vorhanden, bzw. kein Lattenrost, auf die eine Matratze gelegt werden kann. Und wer nicht oder nicht mehr gut auf seinem Billig-Boxspring oder Boxspring-ähnlichen Bett schläft hat nur noch eine Möglichkeit: eine komplette Neuanschaffung: Bettgestell, Lattenrost und Matratze. Und dieses Mal vielleicht in guter Ausführung ... ?!

Wir helfen Ihnen da gerne weiter :)

         

Angebote

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Der Newsletter kann jederzeit hier oder in Ihrem Kundenkonto abbestellt werden.

Bestseller

Hersteller